Der Beamtenstatus wurde am 08. Mai 1945 aufgehoben

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass die Staatsdiener die Informationen entweder nicht lesen oder einfach nicht wahrhaben möchten, sie ignorieren und weiter “business as usual” betreiben. Es würde ihr Leben verändern und das möchten sie um jedem Preis vermeiden. Andererseits sind sie alle Befehlsempfänger, egal in welcher Position, sogar als sogenannter Direktor eines der Regierungs-Sub-Unternehmens. Sie können nicht autonom denken oder handeln und dies ist auch gar nicht erwünscht. Sie sind Regelwerkjünger und gehorchen nur den Befehlen einer höheren Autorität, sie vergessen dabei, dass nach Österreichischer Verfassung, Artikel 1, Satz 2, die Macht immer vom Volk ausgeht.

Beamte........gibt es nicht

Hier fällt uns auf, dass z.B. die Landespolizei der Steiermark ebenfalls als Firma eingetragen ist. Auf Nachfrage bei der Polizei wurde mir gesagt, dass die "Beamten" einen Dienstausweis haben. Eine explizite Nachfrage, ob es sich um einen Dienst- oder Amtsausweis handelt, wurde mit DIENSTAUSWEIS beantwortet. 

Somit ist klar. Die "Beamten" sind keine Beamte, da es sich nur um Dienstnehmer handelt, Dienstnehmer z.B. der Firma Landespolizei Steiermark. Das sie, die sog. Beamten in Wirklichkeit keine sind, verstehen in Österreich die wenigsten. In Deutschland z.B. haben immer mehr sog. Beamte den Einblick und verweigern schon "Amtshandlungen" gegen Bürger.

Zum vergrössern die Bilder anklicken


.... und die Bürger, das Volk, der Souverän ??

Die Bürger, das Volk und der Souverän werden durch die Firma Republik Österreich und die anderen ehemaligen Behörden als Personal (mit Personalausweis) deklariert. Als Personal haben die Bürger, das Volk und der Souverän haben kaum Rechte, dafür viele Pflichten, die ihnen von den Firmen vorgegeben werden.


Nebenstehend ein einmaliges nun ja, Dokument. Dies wurde mir als "Visitenkarte" eines Polizeibediensteten überreicht. Da dieser meinte ich sei ein ganz ein Schlauer, wo er ja nicht unrecht hat, vermute ich mal, das sich der sowieso keinen Namen merken kann.

Download
Rechtsgrundlagen bei Fahrzeugkontrollen
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Gedanken eines FB Freundes

Es gibt weder Ämter noch Behörden.

Es gibt nach allgemeinem Handelsrecht nur privatrechtliche Konzerne, Firmen, GmbH´s usw. Alles privatisiert, ohne jede Staatlichkeit geschweige denn hoheitliche Legitimität.

ArbeitsAMT = BundesAGENTUR für Arbeit., PolizeiAMT= PolizeiDIENSTstelle, PostAMT=Österr. Post AG= PostFILIALE/DIENSTSTELLE usw.

Wieso vernichtet man die Amtlichkeit im Sprachgebrauch wenn es sie noch gibt? Das ergibt keinen Sinn!  Zumal sind UPIK und BISNODE keine Hirngespinnste sondern reale Fakten. Wieso haben diese "Ämter" Geschäftsführer und Angestellte/Bedienstete aber keine Beamten, was logisch wäre bei einem Amt? Tausend Fragen, nur eine Antwort. Keine Staatlichkeit, de jure und de facto!  Schein - Staatlichkeit wird vermittelt damit weiterhin illegale Geschäfte abgehandelt werden können. Die BRD existiert als "Staat" nicht mehr, seit 1990, da sie offenkundig mit dem 2 + 4 Vertrag aufgelöst worden ist.

Sie ist eine Territorialverwaltung des vereinten Wirtschaftsgebietes auf Deutschem Boden. Ganz kurz, wir sind eine Ansammlung riesiger Firmen und jeder arbeitet für die Konzerne, ob er das will oder nicht.        Beispiel Personalausweis, ja ja, alles "Verschwörung".

Nun die Frage.

Personalausweise gibt es auch in großen Firmen, sie weisen den Angestellten aus, das Personal. Wieso also dieser Name? Weil er etwas mit Personalien zu tun hat? Ich bitte euch, dann wäre Personalienausweis oder Personenausweis, diesen gabs bereits, besser betitelt, logischer.

Ich kann die ganze Palette noch weiter runter beten, Ihr werdet resistent bleiben und viele anderen langweile ich, weil sie all das bereits wissen!

Beweise für das alles?

Gibt es und habe ich, allerdings ist es verschwendete Zeit sie auf zu fahren da ihr sowieso nichts glauben wollt. Ich bemerke das ihr Zweifel habt, bloß Angst es könnte was dran sein. Dann hat nämlich eure bishereige Existenz umsonst statt gefunden.

Wie auch die meine der letzten Jahre...

Bis ich eben aufgewacht bin.